Meine Schüler und Ihre Erfahrungen

Viktoria Bergér

Bild: Bietry

So vielfältig mein Angebot, so verschieden sind auch meine Reitschüler mit Ihren wundervollen Pferden, die ich unterrichte. Weitere Infos zu meinem intensivem, mobilen Einzelunterricht, zu meinen Kursen und zum Beritt.

Auf dieser Seite teilen Euch einige meiner Schüler Ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit, die ich Euch nicht vorenthalten möchte 🙂


Mit Lince meinem 9 jährigen PRE Wallach habe ich mein Traumpferd gefunden. Ich habe ihn damals gesehen und gewusst DAS ist er. Lince ist charakterlich einwandfrei und hat ein Herz aus Gold. Allerdings hatte er beim Reiten keinen Spaß, das war ihm deutlich anzusehen. Er machte unter dem Sattel immer einen sehr gestressten Eindruck und stand ständig unter Strom. Zum Schluss war es so heftig das er nicht einmal mehr eine einfache Schrittrunde in der Halle mit mir gehen konnte, er trabte immer auf der Stelle und sobald ich die Zügel etwas lockerer lies legte er los. Also machte ich mich auf die Suche nach einem passenden Trainer für uns beide. So kam ich zu dir liebe Viktoria. Ich habe gesehen wie ruhig und einfühlsam du mit den Pferden umgehst und wusste sofort das du Lince und mir helfen könntest. Also habe ich dir meinen „Schatz“ anvertraut und gab ihn zu dir in Betritt. Und was soll ich sagen, mein Gefühl hat mich nicht getäuscht jedes Mal wenn ich zu Besuch kam hat Lince deutliche Fortschritte gemacht. Er wurde von Mal zu Mal ruhiger unter dem Sattel auch ich wurde wieder dank deines Coachings sicherer im Sattel und hatte wieder mehr Freude am Reiten. Als ich Lince endlich wieder mit nach Hause nehmen durfte war aus ihm ein ruhiges Reitpferd geworden der verstanden hatte das Reiten durchaus Spaß macht. Liebe Viktoria ich kann dir gar nicht oft genug danken was du mit deiner einzigartigen, ruhigen und besonnenen Art für Lince und mich getan hast. Jetzt kann endlich ein TEAM aus mir und meinem Traumpferd werden. Tausend Dank!!!
Marion


Kursbericht – Turmhofgut Österreich

Kurs Österreich Viktoria Bergér, klassische Dressur, feine Hilfen, Viktoria, Gefühl, Pferdeausbildung

Kurs Turmhofgut bei Österreich April 2017, Bild: Gabriele Krisch / Günter Veichtlbauer

Reiter-Nachwuchs, Fortgeschrittene und Trainer, Jugendliche und Jung-Gebliebene ;), unerfahrenene Nachwuchspferde und vierbeinige Professoren, Ponys, Sportpferde, Kaltblüter, … alle hatten Platz beim Kurs „Feines Reiten“ mit Viktoria Bergér am 29. April auf der Reitanlage Turmhofgut in Michaelbeuern (bei Salzburg). Und alle profitierten von Viktorias umfassendem Wissen über den klassischen Weg, ein Pferd auszubilden.

Im Vorfeld hatte Kurs-Organisatorin Brigitte Maiburger die Bedürfnisse der so unterschiedlichen Paare gesammelt: Freiarbeit, Bodenarbeit, Arbeit am langen Zügel oder Reiten – jede/r Teilnehmer/in konnte sein persönliches Trainingsziel abstecken. Dem entsprechend wurden auch die Zweiergruppen zusammengestellt. Und Viktoria holte dann mit viel Einfühlungsvermögen und Sachkompetenz jedes Paar dort ab, wo es stand.

Kurs Viktoria Bergér, Österreich Turmhofgut

Kurs Turmhofgut bei Österreich, Bild: Gabriele Krisch / Günter Veichtlbauer

Gearbeitet haben wir in je zwei Einheiten zu zwei Personen, einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag. Für uns alle beeindruckend: Viktorias umfassende Kompetenz, ihr Einfühlungsvermögen für Zwei- und Vierbeiner, ihre Ausstrahlung und ihre starke und positive Wirkung auf die Pferde. Menschen und Pferde kamen nach jeder Einheit bereichert aus der Reithalle. Wir freuen uns und hoffen, dass es recht bald wieder heißt: „Feines Reiten“ mit Viktoria Bergér 🙂

(Kurs in Österreich – Turmhofgut.at)


Unterricht sensibles Pferd, Bayern, Dressur, Spaß mit Pferden

Glücklich nach dem Trainig: Claudia mit Ihrem Sevillano

 

Danke, Viktoria!
Das Beste, was Sevi und mir passieren konnte war, dass wir Viktoria „gefunden“ und kennengelernt haben. Nachdem ich die letzten 16 Jahre nur noch sehr selten bis gar nicht mehr geritten bin (nach der Geburt meiner beiden Kinder) und wir 2015 unsere geliebte Friesenstute verloren haben, verliebten wir uns letztes Jahr in unseren Sevillano. Die einzigartige Schönheit der Spanischen Pferde hat uns schon immer fasziniert. Auch waren wir vor vielen Jahren in Andalusien und konnten einen unvergesslichen Reiturlaub mit lieben Freunden verbringen. Diese edlen Geschöpfe haben wir nie ganz vergessen, und dann kreuzte eben Sevi unseren Weg. Sevillano ist nun aber eigentlich gar nichts für „ängstlichere“ Reiter, so wie ich es leider in den letzten Jahren geworden bin. Er ist ein kleines Sensibelchen, im Umgang jedoch ein absoluter Schatz.

Auf der Suche nach einer erfahrenen, einfühlsamen Reitlehrerin, die vor allem mit PRE´S Erfahrung hat und mir meine Angst bzw. Angespanntheit im Umgang mit Sevi nehmen kann, sind wir auf Viktoria gestoßen.

Liebe Viktoria, durch Dich habe ich erst erfahren, wie wichtig und wertvoll Bodenarbeit ist; wie gelassen meine Knutschkugel sein kann, wenn auch ich Gelassenheit und Ruhe vermitteln kann. Du hast durch Deine ruhige, sympathische Art ganz besonders dazu beigetragen, dass ich mich wieder wohl fühle beim Reiten. Es liegt noch ein weiter Weg vor uns, vor allem möchte ich noch ganz viel lernen, hoffentlich weiterhin mit Deiner Hilfe.

Sevillanos Fortschritte…

Herzliche Grüße Claudia und Sevi (LA)

 


Reitunterricht bei Viktoria Bergér

Liebe Viktoria,
mit meinem 7 jährigem PRE Letargo habe ich mich zu Dir auf den Weg gemacht um gemeinsam an unserer Stellung zu arbeiten, aber gleichzeitig auch GERADE geradeaus zu reiten. Du hast uns gezeigt wie leicht manches sein kann und das man manchmal nicht so viel nachdenken, sondern nur Tempo und Position halten sollte. Du gibst Tipps und lässt uns dabei gleichzeitig den Freiraum eigene Ideen einzubringen. Dazu kommt Deine freundliche und offene Art, die dem Training Leichtigkeit mitgibt. Vielen Dank für das schöne Wochenende und das Gute-Nacht-Möhrchen für meinen Bub!
Wir freuen uns schon auf die nächsten Einheiten und üben bis dahin fleißig! 🙂

Mal ein kleiner Ausschnitt von unserem Unterricht 🙂

 Herzliche Grüße Tara & Letargo (WM)


Liebe Viktoria,
FARRU meinen 6 jähriger Lusitano Palomino, kaufte ich im Sommer 2016 von einer Händlerin in Bayern. Das angebliche Verlasspferd stellte sich schnell als unsicheres Pferd das unmotiviert den Reiter auf seinen Rücken lässt. Den Reiter herunterbuckeln verstand FARRU am Besten. Er hatte keine Freude daran geritten zu werden. Ich entschied eine lange Reitpause zu machen und nur noch vom Boden zu arbeiten, damit er Vertrauen zu mir bekam. Eines Tages kamst du mir in den Sinn. Ich kannte dich aus der Schweiz von deinem Auftritt bei „NEXT Generation“. Ich schrieb dir von FARRU und seiner Lustlosigkeit. Kurz danach war ich für ein intensives Wochenende mit FARRU bei dir.

Reitschüler, Sonntags Training Viktoria Bergér

Schnell erkannte ich, das meine ANGST etwas falsch zu machen, mich komplett blockierte und er mich dadurch nicht verstand. FARRU ist super sensibel und reagiert auf das kleinste Husten einer Fliege. Darum war es auch so schwer für mich an ihn heranzu kommern – er war immer auf Flucht eingestellt.
Du hast mir gezeigt, meine Hilfen klar und fein zu geben. Deine Erklärungen über sein Verhalten halfen mir zu verstehen, warum er sich so verhielt. Das feine Arbeiten mit FARRU hat uns zusammengeführt. Die Freude stand FARRU und mir im Gesicht. Wir sind beide mit deinen 3 Trainingseinheiten zusammengewachsen. Motiviert sind wir wieder zu Hause angekommen und siehe da, sogar meine anderen 3 Pferde haben FARRU freudig empfangen. Vorher stand er immer im Abseits!

Für mich war das Training mit Dir vom FEINSTEN – Ich freue mich schon heute auf weitere Trainingseinheiten mit Dir.

Herzgruss Claudia und FARRU (WÜM)


Isabelle M. (LA)

Isabelle mit Ihrem Haflinger "Breindl"

Auch Haflinger können fein reagieren! 🙂

 

Der BR war da und hat unseren Unterricht bei Viktoria gefilmt 🙂

 


 

 

Viktoria Bergér Reitunterricht

Die junge Sunny mit Besitzerin Alexandra

Liebe Viktoria, egal ob im Sattel oder beim Bodenkurs, es ist immer ein schönes Erlebnis, wenn ich Dein kompetentes Wissen mit meinem Pferd umsetzen kann. Mein erstes Pferd Sarah war sehr bodenscheu, ängstlich und es hat an meinem Durchsetzungsvermögen gefehlt. Ich lernte mit Dir die ersten wichtigen Schritte und sehr schnell hat sich ein spürbarer Erfolg gezeigt. Vom richtigen Umgang beim Führen des Pferdes, über lehrreiche Übungen in der Bodenarbeit und natürlich das richtige Gefühl im Sattel zu finden, mit Deiner Hilfe habe ich ein tolles Verlasspferd bekommen. Leider musste ich ja Sarah mit 11 Jahren wegen einer Krebserkrankung einschläfern lassen.

Mit meiner jetzigen, jungen Stute Sunny habe ich durch Dich auch sehr schnell in die Erfolgsspur gefunden. Du bist, wie schon zuvor eine zuverlässige helfende Hand und Deine Kurse machen richtig Spaß. Deine genialen Sachkenntnisse beim Longieren mit dem Kappzaum und Deine Reitkurse haben mich und meine Pferde immer einen großen Schritt nach vorne gebracht.
Viele liebe Grüße und bis zum nächsten Mal!

Deine Alexandra (RO)

Primiere! Sunny beim ersten Mal mit Bosal! Toll gemacht!

 


 

Unterricht mit Viktoria Bergér

Verena mit Ihrem Haflinger (RO)

 


Susanne mit Ihrem Senior

Susanne mit Ihrem 21 Jahre jungen „Geronimo“

Liebe Viktoria:
Als ich die Suche nach einer wirklich guten Reitlehrerin schon fast aufgegeben habe, bin ich auf Viktoria gestoßen. Ich habe ein Video von ihr gesehen und sofort war mir klar „das wäre die perfekte Reitlehrerin“. Das Pferd strahlte Leichtigkeit und Freude an der Arbeit aus und Viktoria hat stets ein Lächeln auf den Lippen. Es war in jedem Moment ein Miteinander und beide hatten Spaß an der „Arbeit“! Selten habe ich so feines Reiten gesehen.

Sofort habe ich damals eine E-Mail verfasst, aber leider war sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht in der Gegend unterwegs. Nachdem mein Pony krankheitsbedingt lange Stehzeiten hatte und ich merkte, dass ich das auftrainieren alleine nicht hinbekomme, da ich selbst zu unsicher war, was er wieder kann und was für ihn zu viel ist und das die Sache nicht besser, sondern eher schlechter machte und ich einfach keinen Trainer finden konnte, dem ich diesbezüglich vertraute, war ich kurz vorm resignieren. Beide hatten wir keinen Spaß mehr am Reiten. Dann die E-Mail von Viktoria, sie ist umgezogen und gibt nun in meiner Region Reitunterricht. Sofort schrieb ich sie wieder an und sie sagte zu uns zu helfen.
In der ersten Reitstunde wurde mir bewusst, wie viele Fehler sich mit der Zeit auch schon am Boden einschleichen. Wir haben also die erste Stunde direkt mit Bodenarbeit begonnen und selbst wenn ich davor der Meinung war, dass vom Boden aus „alles soweit klappt“ habe ich gesehen, dass es nicht so ist. Wir sind wie ein altes Ehepaar, das weiß wie der andere tickt und dies ausnutzt um es sich selbst bequemer zu machen und die letzten Jahre nebeneinander her gelebt hat. Bereits die erste Stunde hat mir unheimlich viel gebracht – mehr als ehemalige Stunden zusammengefasst.
Bei der ersten Reitstunde war ich schon Tage zuvor aufgeregt ob reiterlich nicht zu schwach bin, bei ihr Unterricht nehmen zu können, aber Viktoria hat es geschafft, dass die Aufregung schnell weg war und ich innerhalb kürzester Zeit wieder Spaß am Reiten hatte! Sie hat eine super liebe, symphytische Art und man muss sie einfach mögen! Sie ist sehr geduldig und erklärt super!
Um nicht noch weiter auszuholen kann man abschließend sagen, Viktorias Unterricht ist das Beste was uns passieren konnte! Fair, konsequent, logisch! Ich habe endlich wieder Freude am Reiten und hoffe, auf viele weitere tolle Reitstunden!
Liebe Grüße Susanne (FS)

 


Liebe Viktoria, ich bin wirklich froh, dass sich unsere Wege gekreuzt haben und ich dich kennen lernen durfte! Ich hätte nicht gedacht, dass  die Bodenarbeit noch mal so viel Spaß machen würde. Früher habe ich mich immer mit meinem Pferd gequält und keiner von uns hatte wirklich Lust auf „Trainieren“. Mit Deiner unglaublich feinfühlenden Art, Deinen immer lieben Worten und Deiner unglaublichen Ruhe hast Du uns jetzt schon so weit gebracht. Selbst andere Reiter am Stall fragen mich, was mir passiert ist, wie ich das geschafft habe….ganz einfach: Viktoria Bergér!
Ich danke Dir! Auf viele weitere Stunden mit meinem Moppel.
Liebe Grüße
Sabrina (DAH)


Liebe Viktoria!
Danke an Arien, dass er Dich für die Next Generation 2015 ausgesucht hat!! Ihm hätte nichts besseres passieren können! Mit Deinem wundervollen Hengst machst du Sachen, die macht Dir so schnell keiner nach. Es hat uns unheimlich inspiriert Dir damals zuzusehen. Was für ein Glück ich habe, von Dir unterrichtet zu werden. Mit welcher Gelassenheit und Geduld Du mich und meinen Bonito da abgeholt hast, wo wir gerade standen. Auch wenn es ein weiter Weg ist zu Dir, nehme ich diesen immer wieder und sehr gerne auf mich. Du bist einzigartig für mich und ich Danke Dir für Deine Unterstützung.
Wir freuen uns schon auf die nächsten Einheiten!
Herzliche Grüße
Nadine (FFB)


Wie kamen wir zu Viktoria? Theoretisch kenne ich die Familie Bergér bereits seit End
Bis jetzt hatten meine Tochter und ich auf unseren beiden Pferden dreimal Unterricht und ich habe in den drei Stunden mehr gelernt, als die letzten Jahre zusammen. Endlich ist da jemand, der mir sagt, welche Position meine Füße, Hände, Schultern etc. bei diversen Dressurübungen haben müssen, damit diese auch funktionieren. Sie erklärt immer verständlich, warum man das tun muss, was man gerade tut und was das für Auswirkungen auf das Pferd hat.
Obwohl Viktoria noch ziemlich jung ist, entgeht ihr nicht der geringste Fehler, den man als Reiter doch mehr oder weniger macht. Sie ist absolut professionell und macht den Unterricht ohne Stress und Hektik, was mir persönlich sehr entgegen kommt.  Auch meine Tochter ist von ihr absolut begeistert. Unsere beiden Pferde übrigens auch!
Wer sich und seinem Pferd etwas Gutes tun will, sollte unbedingt Unterricht bei ihr nehmen!
Susanne und Laura O. (EBE)e 2007, da ich dort meine PRE Stute gekauft hatte. Da ich eher ein Wald- und Wiesenreiter war/bin und meine Tochter noch zu klein für vernünftigen Unterricht war, habe ich mir nicht wirklich Gedanken um eine qualifizierte Ausbildung gemacht. Nachdem jedoch Laura immer mehr geritten ist und ich wollte, dass sie von Anfang an vernünftig und richtig reitet, haben wir in den letzten Jahren doch mehrere Reitlehrer ausprobiert. Von keinem war ich richtig begeistert, da sich die Fortschritte sowohl bei mir als auch beim Pferd in Grenzen hielten.

Im Februar dieses Jahres habe ich von meiner Freundin, die zugleich auch unsere Reitlehrerin war, einen knapp 6-jährigen Lusitano geerbt und ich habe ihr kurz vor ihrem Tod versprochen, ihn gut auszubilden. Guter Rat war teuer und in dem Moment ist mir Viktoria eingefallen und ich dachte mir, wenn sich jemand mit Iberischen Pferden auskennt, dann sie.


Liebe Frau Bergér, ich bin Ihnen so dankbar für Ihre Hilfe. Nach meiner langen Suche nach einem guten Reitlehrer in der klassischen Dressur habe ich Sie endlich gefunden. Mein Pferd ging nie richtig am Zügel und auch die Kommunikation hat nie gestimmt. Ich habe von meinem Pferd etwas verlangt ohne Ihm überhaupt richtig verständlich zu machen, was ich möchte. Sie haben sich einmal auf´s Pferd gesetzt und es zeigte sogar Seitengänge – und das mit Leichtigkeit!
Sie habe mir dabei geholfen, dass auch ich endlich mein Pferd verstehe. Es ist mir eine Freude Ihnen beim Reiten zuzusehen! Jederzeit wieder würde ich mein Pferd zu Ihnen in Beritt stellen und auch die Reitstunden auf Ihren liebevollen Hengsten hat mir gezeigt, was mit Liebe und Respekt alles zu erreichen ist. Das gibt uns für die Zukunft ein tolles Vorbild- wir kommen auf alle Fälle wieder zu einem Intensiv-Kurs! Viele Grüße aus der Schweiz!
Anna und Benno (Schweiz)


Nach doch schon einigen Reitstunden in einer „normalen“ Reitschule stellte ich fest, dass für mein Gefühl nur ein geringer Fortschritt meiner „Reitkünste“ erfolgt war und ich begab mich auf die Suche nach etwas Besserem. Durch einen glücklichen Zufall fand ich Viktoria Bergér. Ihre PRE-Hengste und die klassische Reitweise haben mich von Anfang an bezaubert. Ich hatte das Glück Unterricht auf einem Ihrer bestens ausgebildeten motivierten Pferden. Viktoria bildet mich nach klassischen Grundsätzen aus und geht intensiv auf mich ein, sodass der Reitunterricht richtig Spaß macht und man sich stets verbessert, sodass man dem Gefühl der Leichtigkeit beim Reiten immer näher kommt.
Zusammenfassend kann man sagen, dass der Reitunterricht sehr abwechslungsreich ist, es wird auf die korrekte und gefühlvolle Ausführung der Hilfengebung großer Wert gelegt und keine Reitstunde gleicht der anderen, auch Bodenarbeit gehört dazu. Der Reitunterricht, den ich als Reitschülerin durch Viktoria Bergér erhalte, macht mir große Freude und ich hoffe, dass ich noch lange Unterricht nehmen kann.
Viele liebe Grüße!
Janine F. (RO)


Liebe Viktoria, Ich wollte meinen Hengst schon kastrieren lassen… Vielen Dank für Deine Hilfe! Es kommt wirklich auf einen guten Umgang mit dem Pferd an und vor allem Konsequenz. Gerade bei meinem Hengst hast Du mir gezeigt, wie ich mich bestimmt aber trotzdem mit Liebe durchsetze. Früher konnte ich den “Schlingel” noch nicht mal anständig führen, ohne dass er mich immer zwicken wollte. Wenn Ich heute sehe, wie er neben Dir herläuft, gehst Du schneller, kommt er sofort, bleibst Du stehen, macht er das selbe ohne irgendwelchen Blödsinn zu veranstalten. Ich bin die so unendlich dankbar für diese Erfahrungen und freue mich immer auf´s Neue wieder etwas von Dir zu Lernen! Herzlichen Dank!
Deine Traudl und Ivo (M)


Wie kamen wir zu Viktoria? Theoretisch kenne ich die Familie Bergér bereits seit End
Bis jetzt hatten meine Tochter und ich auf unseren beiden Pferden dreimal Unterricht und ich habe in den drei Stunden mehr gelernt, als die letzten Jahre zusammen. Endlich ist da jemand, der mir sagt, welche Position meine Füße, Hände, Schultern etc. bei diversen Dressurübungen haben müssen, damit diese auch funktionieren. Sie erklärt immer verständlich, warum man das tun muss, was man gerade tut und was das für Auswirkungen auf das Pferd hat.
Obwohl Viktoria noch ziemlich jung ist, entgeht ihr nicht der geringste Fehler, den man als Reiter doch mehr oder weniger macht. Sie ist absolut professionell und macht den Unterricht ohne Stress und Hektik, was mir persönlich sehr entgegen kommt.  Auch meine Tochter ist von ihr absolut begeistert. Unsere beiden Pferde übrigens auch!
Wer sich und seinem Pferd etwas Gutes tun will, sollte unbedingt Unterricht bei ihr nehmen!
Susanne und Laura O. (EBE)e 2007, da ich dort meine PRE Stute gekauft hatte. Da ich eher ein Wald- und Wiesenreiter war/bin und meine Tochter noch zu klein für vernünftigen Unterricht war, habe ich mir nicht wirklich Gedanken um eine qualifizierte Ausbildung gemacht. Nachdem jedoch Laura immer mehr geritten ist und ich wollte, dass sie von Anfang an vernünftig und richtig reitet, haben wir in den letzten Jahren doch mehrere Reitlehrer ausprobiert. Von keinem war ich richtig begeistert, da sich die Fortschritte sowohl bei mir als auch beim Pferd in Grenzen hielten.

Im Februar dieses Jahres habe ich von meiner Freundin, die zugleich auch unsere Reitlehrerin war, einen knapp 6-jährigen Lusitano geerbt und ich habe ihr kurz vor ihrem Tod versprochen, ihn gut auszubilden. Guter Rat war teuer und in dem Moment ist mir Viktoria eingefallen und ich dachte mir, wenn sich jemand mit Iberischen Pferden auskennt, dann sie.


Liebe Frau Bergér, ich bin Ihnen so dankbar für Ihre Hilfe. Nach meiner langen Suche nach einem guten Reitlehrer in der klassischen Dressur habe ich Sie endlich gefunden. Mein Pferd ging nie richtig am Zügel und auch die Kommunikation hat nie gestimmt. Ich habe von meinem Pferd etwas verlangt ohne Ihm überhaupt richtig verständlich zu machen, was ich möchte. Sie haben sich einmal auf´s Pferd gesetzt und es zeigte sogar Seitengänge – und das mit Leichtigkeit!
Sie habe mir dabei geholfen, dass auch ich endlich mein Pferd verstehe. Es ist mir eine Freude Ihnen beim Reiten zuzusehen! Jederzeit wieder würde ich mein Pferd zu Ihnen in Beritt stellen und auch die Reitstunden auf Ihren liebevollen Hengsten hat mir gezeigt, was mit Liebe und Respekt alles zu erreichen ist. Das gibt uns für die Zukunft ein tolles Vorbild- wir kommen auf alle Fälle wieder zu einem Intensiv-Kurs! Viele Grüße aus der Schweiz!
Anna und Benno (Schweiz)